Loading...

Lichtinstallation und Veranstaltungen


Seit meiner Studienzeit an der Bauhaus-Universität Weimar bis heute beleuchte ich mit Freunden kulturelle Veranstaltungen.

Unser besonderes Augenmerk liegt auf der Erarbeitung und Umsetzung ganz individueller Veranstaltungskonzepte, und wir sind ständig auf der Suche nach neuen und in Vergessenheit geratenen Veranstaltungsformaten.
In unserer Arbeit ist es uns wichtig, dass sich inhaltliche Gedanken einer Veranstaltung auch in ihrem äußeren Erscheinungsbild, in ihrer Gestaltung wiederfinden. Deshalb kann unser Spektrum von thematischen Klang- Licht- und Videoinstallationen über ein spezielles Interior-Design bis zu thematischen kulinarischen Köstlichkeiten reichen. Ein Fest zeichnet sich durch seine Vergänglichkeit aus, ein kurzer Moment, den man nicht festhalten kann. Für uns ist dieser Moment ein Zusammenspiel von Farben, Formen, Materialien, Dekorationen, Speisen, Musik und Menschen, ein Ausdruck von Lebensfreude und Phantasie. Diese Verschmelzung und Interaktion sind unser Schlüssel für ein einzigartiges Veranstaltungserlebnis.

(Text von Chistian Scheibe)

Entsprungen im Augustinerkloster

Entsprungen

Augustiner-
kloster
Erfurt
2017
Lichtinstallation
View more
Wie sie leuchtet auf der Wilhelmsburg

Wie sie
leuchtet

Wartburg
Eisenach
2017
Lichtinstallation
View more
Erhellt auf der Wilhelmsburg

Erhellt
Reformation 500

Wilhelmsburg
Schmalkalden
2017
Lichtinstallation
View more
Melos Logos 2015

Rektor Verabschiedung

Bauhaus-Universität
Weimar
2015
Illumination
View more
500 Jahre Reformation 2016

Eröffnung Reformation 500

Wartburg
Eisenach
2016
Lichtinstallation
View more
Melos Logos 2015

Melos Logos

Schlachthof
Weimar
2015
Illumination Lesung
View more
Villa Haar

Consorsbank

Villa Haar
Weimar
2015
Illumination
View more
Schloss Belvedere

Orangerie

Schloss Belvedere
Weimar
2014
Illumination
View more
Summaery 2010

Summaery 2010

Universitäts
bibiliothek
Weimar
2010
Lichtinstallation
View more

Entsprungen 10.-11.11.2017


Lichtinstallation "Erhellt", Illumination, Projektion, Klanginstallation
Ort: Augustinerkloster Erfurt
Planung | Gesamtleitung: Nivre Film und Studio GmbH,
Planung | Umsetzung:
Christian Scheibe, Martin Saalfrank, Hans Wastlhuber


Vorerst zum letzten mal hat die Lichtinstallation "Erhellt" ihre Spuren auf Fassaden gemalt. Der Kreuzgang des Augustinerkloster Erfurt ist ein Ort der Stille und der Einkehr. Mit seinen langsamen Bewegungen hat der Zylinder zum Innehalten eingeladen. Der Kreuzgang und auch die Wände des Klosters waren in rotes Licht getaucht über das die Lichtstrahlen schwebten. Im Gang entstanden so Schattenspiele der besonderen Art. Die Klanginstallation komplettierte diesen meditativen Chartakter.

13 ausgewählte Thesen wurden in das internationale Morsealphabet übersetzt, ein leuchtendes Signalfeuer, welches die Nacht erhellt und in die Welt strahlt.

Wie sie leuchtet
30.-31.10. und 1.11.2017


Lichtinstallation "Erhellt", Illumination, Fassadenprojektion, Klanginstallation "Verborgen"
Ort: Wartburg Eisenach
Planung | Gesamtleitung: Nivre Film und Studio GmbH,
Planung | Umsetzung:
Christian Scheibe, Martin Saalfrank, Hans Wastlhuber



Die Lichtinstallation » Erhellt « thematisiert die Dynamik, Bewegung und den schnellen Wandel, der durch Luthers Thesenveröffentlichung in Wittenberg ausgelöst wurde. Ein einzelner Mensch, der durch seine Gedanken die Welt veränderte. Das „innere Licht" als wichtigste Offenbarung Gottes, als Wegbereiter für Erkenntnis, Weisheit, Vernunft, Gnade und Liebe symbolisiert den Drang Luthers, seinem Gewissen zu folgen. 13 der 95 Thesen Luthers wurden ausgewählt und in das internationale Morsealphabet übersetzt - ein leuchtendes Signalfeuer, welches die Nacht erhellt.

Nachdem die Lichtinstallation im Vorjahr lediglich den geladen Gästen der Eröffnungszeremonie des Reformationsjahres vorbehalten war, wurde sie dieses Jahr für die Öffentlichkeit wiederholt. An drei Abenden waren die Fassaden der Burg in rotes Licht getaucht und tausende Menschen wandelten auf den Spuren Luthers.

Eröffnung Dauerausstellung:
"Der Schmalkaldische Bund"
29.04.2017


Lichtinstallation "Erhellt", Illumination, Projektion, Klanginstallation
Ort: Wilhelmsburg Schmalkalden
Planung | Gesamtleitung: Nivre Film und Studio GmbH,
Planung | Umsetzung:
Christian Scheibe, Martin Saalfrank, Hans Wastlhuber


Die Eröffnung der Ausstellung "Der Schmalkaldische Bund, politischer Arm der Reformation" wird an zwei Tagen von der Lichtinstallation » Erhellt « begleitet. Die Burg taucht in das rote Licht der Reformation,wobei das zentrale Element der leuchtende Zylinder der Lichtinstallation ist.

„Denn auch Finsternis ist nicht finster bei dir, und die Nacht leuchtet wie der Tag,...“ Psalm 139,12

Die Lichtinstallation » Erhellt « thematisiert die Dynamik, Bewegung und den schnellen Wandel, der durch Luthers Thesenveröffentlichung in Wittenberg ausgelöst wurde. Ein einzelner Mensch, der durch seine Gedanken die Welt veränderte. Das „innere Licht“ als wichtigste Offenbarung Gottes, als Wegbereiter für Erkenntnis, Weisheit, Vernunft, Gnade und Liebe symbolisiert den Drang Luthers seinem Gewissen zu folgen.

13 ausgewählte Thesen wurden in das internationale Morsealphabet übersetzt, ein leuchtendes Signalfeuer, welches die Nacht erhellt.

Verabschiedung
Rektor Prof. Dr. -Ing Karl Beucke
31.03.2017


Illumination

Ort: Hauptgebäude der Bauhaus-Universität Weimar
Planung und Umsetzung
Christian Scheibe, Martin Saalfrank, Maximilian Merkel


Wenn der Rektor der Bauhaus-Universität Weimar verabschiedet wird liegt es nahe die Feierlichkleiten in den Ateliers des Hauptgebäudes der Universität zu veranstalten. Die Ateliers wurden hierfür aufwändig und liebevoll in ein Caféhaus verwandelt. Stühle, Tische, Möbel und Accessoires wurden liebevoll eingerichtet und dezent beleuchtet. Das nach den Plänen von Van der Velde entwickelte Treppenhaus erstrahlt in einem freundlichen, organgenen Licht. Wenn der Besucher seinen Kopf hebt verschmelzen geschwungene Architektur mit den Lichtelementen aus Papier. In den Räumen strahlen antike Lampen ein gemütliches Licht aus, bei dem die Gäste ihre Speisen und Getränke genießen können. Insgesamt hält sich die Illumination der Räume dezent im Hinterghrund.

Foto links: (c) 2016 Dr. Thomas A. Seidel

Eröffnung Luther 2017
500 Jahre Reformation
10.11.2016


Lichtinstallation und Illumination, Fassadenprojektion, Klanginstallation
2016
Ort: Wartburg Eisenach
Planung | Gesamtleitung: Nivre Film und Studio GmbH,
Planung und Umsetzung | Lichtinstallation | Illumination:
Christian Scheibe, Martin Saalfrank, Hans Wastlhuber

Vor 500 Jahren hat Martin Luther in Eisenach an der Schlosskirche seine 95 Thesen angebracht und damit die Kirche komplett revolutioniert. Heute wird dieses Jubiläum zum Anlass genommen um das Lutherjahr 2017 feierlich zu eröffnen. Welcher Ort ist dazu besser geeignet als die Wartburg in Eisenach, auf der Luther die Bibel übersetzte.
Der thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow lud die Gäste zu einem Festakt auf die Wartburg, welche in feierlichem Glanz erstrahlte. Auf der Ostseite war eine Fassadenprojektion mit einem Film von Dietmar Thal zu sehen. Die Burg taucht in ein weit sichtbares Rot, dass auch die Torbögen über der Zugbrücke illuminiert.
Die Gäste werden im ersten Innenhof von einer Klanginstallation empfangen. Der Hof ist in rotes Licht getaucht, die Fenster zum Burghof sind durch flackerndes Kerzenlicht erhellt Auf den Fassaden und dem Turm leuchten Bilder von Luther und der Lutherrose. Im zweiten Burghof ist durch das Tor schon ein großer, rotierender Zylinder aus Metall zu sehen. Gleißendes Licht streut durch die vielen Löcher auf die Fassade der Burg, die ebenfalls in rotes Lciht getaucht wird. Es sind Ausschnitte aus den Thesen von Martin Luther, die in Morse Code übersetzt wurden.

Eröffnung Melos Logos Weimar
23.10.2015


Lesung | Konzert | Illumination 2015
Ort: Alte Schlachthalle Weimar
Planung | Umsetzung: Christian Scheibe, Martin Saalfrank


Melos Logos, die poetischen Liedertage in Weimar, haben die Verbindung von Dichtung und Musik im Auge, die gerade im klassischen Weimar selbstverständlich gepflegt wurde.
"Après une lecture du Dante" eröffnete das diesjährige Melos Logos Festival in der Baustelle der alten Schlachthalle in Weimar. Gelesen wurde von Max von Pufendorf aus "Divina Commedia" von Dante Alighieri. Elisabeth Brauß ergänzte die Lesung mit Werken von Franz Liszt.
Die alte Schlachthalle wurde in ein eißiges Licht gehüllt. Die teilweise unverputzen Wände strahlten ein kühles blaues Licht wieder, auf dem sich fabelhafte Gestalten tummelten. Lediglich die Bühne in der Mitte der Halle bildete eine Lichtinsel mit wärmeren Akzenten. Durch die Fenster drang gleißendes kühles Licht in die Halle und warf Schattenspiele auf die Decke und die Wände.

Foto oben: (c) 2015 Candy Welz
Foto links: (c) 2015 Maik Schuck

Eröffnung Kunstfest Weimar
21.08.2015


Lichtinstallation und Performance 2015
Ort Theaterplatz Weimar
Planung | Umsetzung Marcus Max Schreiner,
Christian Scheibe, Martin Saalfrank,
Mario Erdenberger (Live Light One),



Mitteldeutschlands größtes Festival für zeitgenössische Künste verbindet Musik und Theater, Tanz und Bildende Kunst, Literatur und Kunst im öffentlichen Raum.Internationale Künstler aus Deutschland und vielen anderen Ländern sind während des Festivals in Weimar zu Gast und zeigen neue und aufregende Arbeiten und Programme.

Die Eröffnung des Kunstfestes auf dem Weimarer Theaterplatz versteht sich als große Party, als Fest für Jedermann. Unter den Blicken von Goethe und Schiller treten auf der Bühne verschiedene Bands und Artisten auf. Den Höhepunkt des Abends bildet eine Performance, geleitet von Marcus Max Schreiner. Der gesamte Platz wird zu einer Bühne. Das Publikum ist ein Teil der Choreografie von Akrobaten, Sängern und Orchester, Clowns und Maskenspielen. Eine Symphonie von Musik und Licht umhüllt den gesamten Platz und zieht vor Allem die Blicke auf das Deutsche Nationaltheater, welches in strahlendem Glanz erscheint.

Empfang mit Buffet
20.06.2015 und 10.07.2015


Illumination 2015
Ort Villa Haar Weimar
Planung | Umsetzung Mario Erdenberger (Live Light One),
Christian Scheibe, Martin Saalfrank,



Zum Anlass eines Empfanges der Consorsbank hat Mario Erdenberger mit Live Light One den Auftrag bekommen die historische Villa Haar und ihren Garten in ein schönes Licht zu tauchen. Die Villa erstrahlt in den Hausfarben der Bank. Im Garten werden die alten Bäume in ein warmes Licht getaucht.

Feier in der Orangerie
05.07.2014


Illumination 2014
Ort Orangerie auf Schloss Belvedere Weimar
Planung | Umsetzung Christian Scheibe, Martin Saalfrank,
Oliver Joest, Dietrich Schönherr


Zum Anlass des 60. Geburtstags von Hellmut Th. Seemann, dem Präsidenten der Klassik Stiftung Weimar wurde die frisch renovierte Orangerie auf dem Schloss Belvedere in Weimar für die Feierlichkeiten ausgewählt. Im Innenraum befand sich eine Bühne für die musikalische Untermalung. Unter den Palmen, Orangenbäumen und freiem Himmel wurde für die ca. 100 geladenen Gäste ein Buffet und eine lange Tafel aufgebaut.
Große, runde Lampions wiesen den Gästen den Weg zum Buffet inmitten des dezent beleuchteten Wald aus exotischen Pflanzen. Auf der Tafel selbst leuchteten in gläsernen Laternen Kerzen und im Hintergrund plätscherte leise ein anmutiges Wasserspiel. Abgerundet wurde das Ensemble durch das sanfte, orangene Glühen der Fenster des langen Ganges in der Orangerie. Die blaue Stunde am Abend bildete hier einen angenehmen Kontrast zwischen dem blauen Himmel und dem Orange der Lichter.
Der gläserne Lichthof über der Bühne im Innenraum wurde mit organgenem Licht durchflutet, welches den gesamten Raum angenehm einhüllte. An den Wänden wuchsen Projektionen von Zweigen. Der lange gebogene Gang bildete einen Fluchtpunkt, in dem sich das Element der großen, weißen Lampions wiederholte.

Summaery 2010


Lichtinstallation 2010
Ort Audimax und Universitätsbibliothek der Bauhaus-Universität Weimar
Planung | Umsetzung Martin Werner, Christian Scheibe, Martin Saalfrank

Vier Tage lang öffnete die Bauhaus-Universität Weimar wieder ihre Tore und lud zur alljährlichen Jahresschau, der summaery 2010, ein. Zu sehen und zu erleben gab es insgesamt 170 studentische Projekte an 35 Orten auf dem Campus, im Stadtraum Weimar und erstmalig auch in Jena und Erfurt.
Der Samstagabend gehörte auch traditionell der „Medienrolle“, einer Auswahl der besten filmischen Arbeiten, die im zurückliegenden Jahr von den Studierenden der Fakultät Medien produziert wurden. Der Audimax, Weimars größter Hörsaal, war bis auf den letzten Platz besetzt, im stimmungsvoll illuminierten Innenhof der angrenzenden Bibliothek drängten sich die Zuschauer zum Freiluftkino. Das Panoramafenster des Audimax ließ eine gute Sicht auf das Filmprogramm zu.
Mit Leuchtstoffröhren und Profilscheinwerfern wurden die Formen des modernen Baus nachempfunden und konsequent weitergeführt. Die zahlreichen Glasflächen bildeten neue visuelle Fluchtpunkte durch interessante Spiegelungen, welche der Bibliothek eine unkonventionelle Erscheinung verliehen. Das weiche pinke Licht bildete einen edlen Kontrast zu den grauen Betonflächen.